Mittwoch, 07. März 18 um 14:58 Alter: 224 Tage

BTV-Kader verbringt Fasching auf Mallorca

Von: admin

Bayernkader aus Skatingskiern in Oberwiesenthal
Schwimmtraining zum Sonnenaufgang
Gabriel Allgayer beim Sprint-Training
Karin Jung beim Sprint-Training
Gipfelstürmer auf Randa-Cura
Bayernkader vor der Königsetappe
starke Jungs vorm Tempolauf
Fred Funk wird gejagt

Nachdem beim einwöchigen Trainingslehrgang zu Beginn des Jahres in den Weihnachtsferien noch im Erzgebirge die Skatingski angeschnallt wurden, wurde es einen Monat schon spezifischer:

18 Bayernkader-Athleten stiegen zu Beginn der Faschingsferien mit ihren Rädern im Koffer in den Flieger nach Mallorca, um dort 9 Tage in Colónia Sant Jordi zu trainieren. Fünf weitere Athleten, die als Mitglieder des C-Kaders bereits 10 Tage Trainingslager mit der Junioren-Nationalmannschaft hinter sich hatten und lediglich das Hotel wechseln mußten, stießen 4 Tage später zum bayerischen Team hinzu: Marie Horn, Sophie Rohr, Tanja Neubert, Dion Heindl und Moritz Horn.

Fast täglich standen Laufen, meist vorm Frühstück, Schwimmen nach dem Frühstück und Radtraining am Nachmittag auf dem Programm.

 

Das vom Hotel nur 700 Meter entfernte 'Best Swim Center' in Colónia Sant Jordi mit wohl beheiztem 50m Outdoor-Pool bot ideale Bedingungen für das Schwimmtraining inklusive angrenzendem kleinen Kraftraum für Athletiktraining. Die Laufeinheiten wurden auf einem riesigen Fincagelände absolviert, zu dem die Gäste von speziellen Hotels Zugang haben und auf dem verschiedene Laufrunden ausgeschildert sind.

Da Fasching in diesem Jahr recht früh war, waren die Temperaturen doch noch recht frisch. Bei Temperaturen zwischen 0° und 17° konnte die gesamte Radbekleidung von langer Radhose mit Neopren-Überschuhen bis 'kurz-kurz' genutzt werden. Den belastungsreduzierten Tag legten die Trainer Roland Knoll und Ute Schäfer geschickt auf den Regentag. Bei der Königsetappe wurden bei strahlendem Sonnenschein und dem schneebedeckten Tramuntana-Gebirge im Vordergrund die beiden Inlandshügel Randa-Cura und San Salvador erklommen, wo von oben ein traumhafter Rundumblick über die ganze Insel für die Kletterarbeit entschädigte.

Nach 9 Tagen, 9 Lauf-, 9 Schwimm-, 7 Rad- und 2 Athletikeinheiten kehrten die Sportler am Sonntag Mittag müde und um viele Trainingsreize reicher nachhause zurück, um am nächsten Tag gleich wieder die Schulbank zu drücken.

Bevor es in den nächsten Schulferien über Ostern bereits zum fünften Mal für 12 Tage in das italienische Triathlon-Trainingszentrum Poggio all'Agnello in Piombino geht, werden die Athleten ihre Form bei Crossläufen sowie Swim&Runs testen, unter anderem am 17.03. beim Swim & Run in München. Zeitgleich findet auch die zentralen Leistungsüberprüfung der DTU in Saarbrücken statt. Dort werden 13 bayerische Starter (Elite, Junioren, Jugend A) über 800m Schwimmen und 5 km Laufen teilnehmen.


 
Sie sind hier: Aktuelles