Dienstag, 22. Mai 18 um 08:00 Alter: 148 Tage

DTU Triathlon Jugendcup Forst 2018

Von: admin

Alex Webb
Franca und Sophie beim Laufen
Luis Steiert
Podium der Jugend A weiblich
Tanja auf dem Weg zum Sieg
Unsere Athleten und Athletinnen für die EM in Tartu

Erfolgreicher Saisonstart für bayerischen Nachwuchs

Am vergangenen Wochenende fand der erste DTU Jugendcup des Jahres  in Forst statt. Mit einem Aufgebot von 39 Athletinnen und Athleten war der bayerische Landesverband wieder gut vertreten. Bei den Altersklassen der Juniorinnen und Junioren ging es jeweils um die Tickets zur Junioren-Europameisterschaft im Juli in Tartu, Estland, so wie bei der Jugend A noch zusätzlich um die Qualifikation zum European Youth Olympic Games Qualifier in Banyoles, Spanien. Bei den jüngsten Athletinnen und Athleten der Jugend B ging es darum erste Erfahrungen im Wettkampfgeschehen auf nationaler Ebene zu sammeln.

Nach Anreise und Streckenbesichtigung am Samstag bei bestem Wetter, war es am Rennmorgen bewölkt und nicht ganz so warm, aber trotzdem herrschten recht gute Wettkampfbedingungen.

Den Wettkampftag eröffneten die 48 Junioren (Jhg. 1999/2000), die sich pünktlich um 9:50 Uhr in den Heidesee stürzten. Nach 750m Schwimmen kamen Moritz Horn, Fabian Kraft und Simon Henseleit als erste der bayerischen Athleten aus dem Wasser und nach einem schnellen Wechsel schafften alle drei souverän den Sprung in die Führungsgruppe. 30sec. dahinter fand sich eine zweite Gruppe mit weiteren bayerischen Athleten wie Marchelo Kunzelmann-Loza, Thomas Ott, Dion Heindl, Julian Wohlfaht und Ron Epple ein.

Die Führenden machten auf dem Rad richtig Druck und konnten so die Verfolger über die gesamten 20km auf Distanz halten. Die Entscheidung würde also auf den abschließenden 5km fallen. Simon führte nach schnellem Wechsel die Spitze auf die Laufstrecke. Nach einigen Tempoverschärfungen der Saarländer Athleten mussten die Bayern leider etwas abreisen lassen. Es siegte Chris Ziemer (Saarland) vor Giulio Ehses (Brandenburg) und Paul Weindl (Saarland). Moritz Horn sicherte sich mit Platz 5 sein Ticket zur EM, welches er sich beim Leistungstest der DTU im März in Saarbrücken bereits erkämpft hatte und nur noch bestätigen musste. Dahinter lieferten sich Fabian Kraft und Simon Henseleit ein Sprintduell um die Plätze 6 und 7.

Als nächstes wurden 66 männliche A-Jugend Sportler (Jhg. 2001/2002) auf die Strecke geschickt. Hier schafften auch wieder drei bayerische Athleten die Spitzengruppe. Alex Webb, Paul Schönberger und Valentin Hofmann waren maßgeblich an der Tempoarbeit in der Führungsgruppe beteiligt. Die restlichen bayerischen Athleten fanden sich in den Gruppen dahinter ein. Mit einem guten Lauf schaffte es Alex Webb beim Sieg von Jeremias Siehr (Brandenburg) vor Henry Graf (Hessen) und Arne Leise (Baden Württemberg) auf den 7. Platz. Paul Schönberger verpasste mit Platz 11 knapp die Top10 und Valentin Hofmann erreichte als jüngere Jugend A-Jahrgang den guten 13. Platz.

Die Juniorinnen und weiblichen Jugend A Athletinnen wurden gemeinsam als dritte Startgruppe ins Rennen geschickt. Auf Grund der erfahrungsgemäß geringen Anzahl der Juniorinnen (2018: 18 Athletinnen) starten diese beiden Altersgruppen zusammen. Die Leistungsdichte beim Schwimmen war recht hoch, so bildete sich auf dem Rad eine größere Spitzengruppe mit den meisten bayerischen Mädels. Mit von der Partie waren Marie Horn, Franca Henseleit, Sophie Rohr, Luisa Geist, Antonia Gardeike, Tanja Neubert und Stefanie Walter. Trotz verschiedener Ausreißversuche einzelner Athletinnen konnte sich keiner aus der Gruppe lösen. Also würde es auch hier wieder zu einer Laufentscheidung kommen. Die schnellsten Beine an diesem Tag hatte Tanja Neubert, die souverän gewann und damit ebenfalls ihr Leistung aus Saarbrücken bestätigte und ihr JEM Ticket sicherte. Mala Schulz (NRW) und Lena Neuburg (Saarland) vervollständigten das Podium der Juniorinnen. Sophie Rohr verpasste dies mit dem 4. Platz knapp.

Bei der Jugend A lief Franca Henseleit ähnlich souverän wie ihre Kaderkollegin an die Spitze und sicherte sich den 1. Platz und damit ebenfalls ein Ticket zur JEM. Auf Platz 2. landete Selina Klamt aus Brandenburg  vor Marie Horn auf Platz 3. Alle drei Athletinnen dürfen im Juli zum YOG Qualifier Event nach Banyoles reisen und  haben dort die Möglichkeit im Rahmen des europäischen Ausscheidungsrennen einen einzigen Startplatz für Deutschland bei den Jugendolympischen Spielen im Oktober in Buenos Aires zu erringen.

Die vierte Startgruppe bildeten die Jugend B Athletinnen (Jhg. 2003/2004). Über die Strecke von 400m Schwimmen, 10,7km Radfahren und 2,5km Laufen waren für Bayern Lara Tonak, Chiara Lang, Lucy Suljewic und Lara Rudolph am Start. Für die Meisten war es der erste Auftritt auf nationaler Ebene und sie mussten sich erst einmal an die etwas andere Dynamik des Rennes gewöhnen und konnten erste Erfahrungen sammeln. Lara Tonak kann als älterer Jahrgang der Jugend B schon ein Jahr an Erfahrung vorweisen und kam demnach auch besser zurecht. Nach gutem Schwimmen platzierte sie sich vorne im Feld und beendete den Wettkampf auf einem guten 14. Platz.

Den Abschluss des Wettkampftages bildete die männlichen Jugend B. Hier waren auch viele zum ersten Mal bei einem DTU Cup am Start. Trotzdem kamen die jungen Athleten gut mit den Bedingungen zurecht. Besonders beim Radfahren zeigten sich Alexander Häberle, Adam Webb, Valentin Krems und Benjamin Schindler immer wieder an der Spitze ihrer Gruppe und taktierten schon fast wie die Großen. Als bester Bayer schaffte Alex Häberle auf Platz 18. den Sprung unter die Top20.

Betreut wurde die bayerische Delegation vor Ort durch den Landestrainer Roland Knoll, sowie Teresa Knoll und Christoph Gawens.

Als nächster Wettkampf im DTU Nachwuchscup stehen die Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren Ende Juni in Grimma an.

 

Die Platzierungen aller bayerischen Starter im Überblick:

Jugend B w

14. Lara Tonak - TSV Brandenburg
35. Chitra Lang - SC Riederau
45. Lucy Suljewic - TSG 08 Roth
47. Lara Rudolph - TV 48 Erlangen

Jugend B m

18. Alexander Häberle - TV Memmingen
25. Adam Webb - SV Ottobrunn
28. Benjamin Schindler - DJK Weiden
41. Jan Pluta - SSV Forchheim

 

Jugend A w

1.   Franca Henseleit - Vollast Triteam Schongau
3.   Marie Horn - SK Ramsau
13. Luisa Geist - SG Stadtwerke München
15. Antonia Gardeike - ESV Gemünden
29. Amelie Hanf - LV Deggendorf
35. Lea Brand - ESV Gemünden

Jugend A m

7.    Alex Webb - SV Ottobrunn
11. Paul Schönberger - Getan Tri Team Hof
13. Valentin Hofmann - TSV Brannenburg
23. Luis Steiert - TV Planegg Krailling
40. Paul Weigand - ESV Gemünden Triathlon
45. Silas Schmitt - TV 1897 Goldbach e.V.
50. Marinus Obermaier - TSV Brannenburg
59. Maximilian Filipp - WSV Bad Tölz

Juniorinnen

1. Tanja Neubert - TV 1848 Erlangen
4. Sophie Rohr - WSV Bad Tölz
7. Stefanie Walter - TSV Brannenburg
16. Karin Jung - Tristar Regensburg

Junioren

5. Moritz Horn - SK Ramsau
6. Fabian Kraft - TV 1848 Erlangen
7. Simon Henseleit - Vollast Triteam Schongau
11. Dion Heindl - TV 1848 Erlangen
14. Thomas Ott - ESV Gemünden
20. Marchelo Kunzelmann-Loza - Tristar Regensburg
25. Julian Wolfart - Laface-Team Weiden
33. Ron Epple - TV Memmingen
35. Benedikt Eckl - CIS Amberg
36. Jannik Hoffmann - TV 1848 Erlangen
38. Jonas Kreckel - SV Würzburg 05 Triathlon    


 
Sie sind hier: Aktuelles