Mittwoch, 12. Juli 17 um 18:57 Alter: 70 Tage

Stürmischer Saisonbeginn der Landesliga Süd in Ottobeuren

Von: Georg Lübeck

Eine tolle Kulisse bietet die Laufstrecke durch die Innenstadt Ottobeurens.

Der erste Wettbewerb im Jahr 2017 für die 20 Herrenmannschaften der Landesliga Süd wurde im Rahmen des 28. Unterallgäuer Triathlons mit insgesamt 551 Teilnehmern ausgetragen.

Nach Regenschauern in der Nacht, kam pünktlich zum Start an den Attenhauser Baggerseen, nahe dem Zielort Ottobeuren, die Sonne heraus und ließ die Wettkampfstrecken schnell abtrocknen. Vom starken Wind abgesehen, der sowohl den Helfern zu schaffen machte, die alles zusätzlich festzurren müssten, als auch den Sportlern beim Radfahren, herrschten optimale Bedingungen.

Als erster Athlet der Landesliga entstieg nach 1,5 Kilometern Luca Lang vom SC Riederau den Fluten, gefolgt von Thomas Schien run & bike Kelheim und Tim Gerster von TSV Jahn Freising 1861 II.

Auf der anspruchsvollen Radstrecke mit einigen knackigen Anstiegen und steilen Abfahrten lieferten sich die Teams einen harten Kampf. Am besten kamen hier, vielleicht wegen des „Heimvorteils", Stefan Schneider und Thomas Reichl vom RC Allgäu zurecht.

Letzterer wechselte als Führender nach dem Rad, zu Füßen der malerischen Basilika, auf dem roten Teppich die Schuhe und machte sich auf die abschließenden vier Laufrunden um die Klostermauern. Mit der ebenfalls schnellsten Laufzeit für die knapp 10 km legte er den Grundstein für den dritten Rang in der Mannschaftswertung für den RC Allgäu. Besser waren nur die Teams der TG Viktoria Augsburg mit dem Gesamtdritten Alexander Klimek, gefolgt von run & bike Kelheim die sich mit einer gleichmäßigen Mannschaftleistung (Rang 8, 12 und 13) den zweiten Stockerlplatz sicherten.


 
Sie sind hier: Aktuelles