Donnerstag, 20. Juli 17 um 13:31 Alter: 28 Tage

Giftige Anstiege und verwinkelte Gassen - die Hatz durch die Schongauer Altstadt

Von: Lisbeth Kreitmayr

Schongau bietet anspruchsvolle Radstrecken.

Für die Damen und Herren der Triathlon-Regionalliga fällt am Sonntag, den 23. Juli wieder der Startschuss zu 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen. Schongau ist traditioneller Austragungsort für die Liga und bei Athleten wie Zuschauern gleichermaßen beliebt. Die Sportler müssen eine Radstrecke absolvieren, die dank Kurven, Anstiegen und wechselndem Untergrund den Athleten alles abverlangt. Die Zuschauer hingegen schätzen die familienfreundliche Atmosphäre, die den ganzen Tag über rund um den Schongauer Marktplatz herrscht.

Bei dieser Kurzdistanz darf Windschatten gefahren werden, was vor allem eine gute Schwimmzeit zum rennentscheidenden Faktor macht. Die Radstrecke verzeiht kaum Fehler und ist technisch wie konditionell höchst anspruchsvoll. Wer schließlich auch beim Laufen die Nase vorn haben möchte, braucht gute Beine, denn die Strecke quer durch die malerische Altstadt ist kraftraubend. Es geht Richtung Saisonfinale und es geht um den Titel des Bayerischen Meisters. Die Athleten werden sich nichts schenken und mit dem Messer zwischen den Zähnen kämpfen: Gänsehaut ist garantiert vom Startschuss bis zum Zielsprint.

Bei den Regionalliga-Damen werden den beiden Teams Racing Aloha und SSV Forchheim gute Chancen eingeräumt, wobei auch Tristar Regensburg nicht zu unterschätzen sein dürfte. Die Favoriten unter den Herrenteams heißen RSV Freilassing, Tri Team Grassau II und Team Arndt. Alle drei haben Chancen auf den Sieg, es wird sich zeigen, welche Besetzung der längeren Distanz und der harten Radstrecke gewachsen sein wird.

Wertung der Bayerischen Meister der Elite
Parallel dazu findet die Wertung zur Bayerischen Meisterschaft der Elite statt. Bei den Damen gilt Tamara Hitz als heiße Favoritin, denn ihr dürfte die anspruchsvolle Radstrecke gegenüber der Konkurrenz zugutekommen. Bereits in Trebgast hat sie bei der Bayerische Meisterschaft der Elite auf der Sprintdistanz ihre Topform gezeigt. Weitere chancenreiche Anwärterinnen auf den Meistertitel sind Hannah Krauß vom SSV Forchheim und Lena Gottwald vom TSV Zirndorf.

Bei den Herren wird sich zeigen, ob Niklas Hirmke vom RSV Freilassing auf der längeren Strecke ebenso dominiert wie auf kürzeren Distanzen und dementsprechend den Bayerischen Meistertitel holen kann. Felix Weiß vom Team Arndt hat ebenfalls Chancen auf das Podest, allerdings dürfte er die zwei Wochen zurückliegende Langdistanz in Roth noch in den Knochen spüren. Maxi Kirmeier vom TSV Eintracht Karlsfeld, der vor zwei Jahren gewonnen hat, sollte ebenfalls nicht unterschätzt werden.


 
Sie sind hier: Triathlon-Liga Bayern