Verbandsgericht

Das Verbandsgericht ist unter anderem zuständig für:

  • Einsprüche gegen Entscheidungen der Schiedsgerichte
  • Einsprüche gegen Entscheidungen der Disziplinarkommission
  • Einsprüche gegen Entscheidungen von BTV – Organe und/oder deren Mitglieder

Gemäß § 17 der Satzung des BTV in Verbindung mit §§ 1 – 13 der Rechts- und Verfahrensordnung der DTU (RVO) ist das Verbandsgericht des BTV ausschließlich zuständig zur Entscheidung über Streitigkeiten zwischen:

  • dem BTV und seinen Mitgliedern
  • den Mitgliedern des BTV untereinander, soweit sie sich aus dem Mitgliedsverhältnis ergeben
  • als Berufungsgericht gegen Entscheidungen der Schiedsgerichte oder der Disziplinarkommission, sofern deren Satzung diesen Weg eröffnet oder aber die angefochtene Entscheidung diesen Weg ausdrücklich zulässt.

Aufgabe des Verbandsgerichtes ist es, die an es herangetragenen Streitfragen verbindlich zu entscheiden.

In § 3 RVO ist genau geregelt, wie ein Antrag an das Verbandsgericht korrekt zu formulieren ist. Er muss schriftlich gestellt und begründet werden, sowie fristgerecht beim Verbandsgericht eingehen.
Die Rechts- und Verfahrensordnung der DTU in ihrer jeweils gültigen Fassung kann jederzeit im Internet unter (www.dtu-info/ordnungen.html) eingesehen werden.

Während eines laufenden Verfahrens werden keinerlei Auskünfte an Dritte erteilt!

 

Wichtige Informationen:

Einsprüche sind zu richten an:

  • per Mail: kanzlei@rain-weber.de
  • per Post: Vorsitzende des BTV Verbandsgerichtes, Renate Weber, Kanalstrasse 1 c, 85049 Ingolstadt

Das Verbandsgericht besteht aus folgenden Mitgliedern:

  • Vorsitzende Richterin: Renate Weber
  • den Richtern: Joachim Sontheim, Reinhard Büttner

 
Sie sind hier: Verbandsgericht